Der Badespass beginnt


Es war im Jahre 1927, als unsere Urgroßelterngeneration eine, für damalige Verhältnisse, große Leistung vollbrachten und ein Freibad errichteten, welches zu dieser Zeit in der Region einmalig war.
Es war, wie wir alle wissen, die schwierige Zeit vor der großen Weltwirtschaftskrise. Gute Kontakte des damaligen Bürgermeisters der Gemeinde Grenzhausen, Paul Viehmann, nach Berlin brachten die notwendigen Zuschüsse für dieses ehrgeizige Vorhaben.

Im Jahr 1928 konnte dann das erste "Licht- und Luftfreibad" eröffnet werden. Da damals Personen, welche schwimmen konnten, Mangelware waren, wurde das Bad im ersten Jahr von einem Nichtschwimmer als Bademeister geleitet.

Dann bewarb sich Hans Galle um diese Stelle und bewirtschaftete mit seiner Familie das Freibad über viele Jahrzehnte. Als Strandbad umgeben von Sand diente es über lange Zeit der gesamten Umgebung als Bademöglichkeit.

Selbst aus der Stadt Koblenz kamen Badegäste - in Ermangelung eines eigenen Schwimmbades - mit der Straßenbahn nach Grenzhausen. 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de