Limesturm Hillscheid

Der Limesturm ist für Hillscheid ein Markenzeichen geworden. Erleben Sie einen virtuellen Rundgang durch den Hillscheider Limesturm.

Weithin sichtbar steht der Limesturm 1/68, der 1994 nach der neusten Limesforschung rekonstruiert wurde. Der quadratische Grundriss hat eine Seitenlänge von ca. 5 m und der Turm hat eine Höhe von ca. 12 m. Die Ortsgemeinde Hillscheid, der Westerwaldverein, Zweigverein Hillscheid und viele kleine und große Spender haben den Bau dieses Steinturmes möglich gemacht. 

Der Schnitt durch den Turm zeigt die Funktion der 3 Ebenen. Im Erdgeschoß lagerten die Vorräte, der Einstieg über eine Leiter erfolgte in die Wohnebene und das 2. Obergeschoß mit äußerem Umgang war die Wachebene

2
true
Luftbild_Limes.jpg
Das Luftbild zeigt die Lage des rekonstruierten Wachturms 1/68 und eingezeichnet den Limesverlauf mit der vermuteten Lage des Originalturms:

Im Turm befindet sich ein kleines Museum mit Wandbildern im Aufgang und Exponaten im Obergeschoß.

Informationen zum Limesturm finden Sie auch im Portal limes-mobile.eu.

LIMES-Mobile existiert in verschiedenen Varianten. Neben dieser Web-App steht Ihnen auch eine App für Android und diverse Augmented-Reality Browser zur Verfügung. Hier erfahren Sie mehr:

Bildergalerie

Kontakt
Winfried Schlotter

Der Limesturm in Hillscheid steht in der Zeit vom April bis Oktober zu folgenden Zeiten zur Besichtigung offen:

Geschlossen:
öffnet heute um 14:00 Uhr
Samstag
- Uhr
Sonntag
- Uhr

Außerhalb dieser Zeiten und bei Gruppenbesichtigungen wenden Sie sich bitte an den oben genannten Kontakt.

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de