Wir bilden aus...

Christian Paulus (Fachkraft für Wasserversorgungstechnik) über die Ausbildung bei der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen:

„Ein guter Arbeitgeber, der einem die Chance gibt, sich weiterzubilden und dies auch fördert.“



Weitere Informationen auf einen Blick:

Voraussetzungen


Dauer & Beginn


Aufgaben


Lerninhalte


Vergütung


Mindestens mittlere Reife


3 Jahre

Beginn am 01. August


  • Gewinnung von Rohwasser
  • Wasser-Aufbereitung
  • Probeentnahme
  • Wartungs- und Reperatur-arbeiten an Filteranlagen, Pumpen, Rohr-Leitungen

  • Drchführung von Analysen
  • Bedeutung der Wasserwirtschaft
  • Durchführung von mikro-biologischen Untersuchungen
  • Grundlagen Elektrotechnik
  • Grundlagen Metalltechnik

  •   1. Jahr 793,26 €
  • 2. Jahr 843,20 €
  • 3. Jahr 889,02 €

 Zur Ausbildung:

Die dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik findet bei den Wasserwerken der Verbandsgemeinde statt.

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten. Zudem reparieren und verlegen sie Rohrleitungen.

Des Weiteren lernen sie in ihrer Ausbildung:

  • Instandhaltung der Wasserwerke, Hochbehälter, Tiefbrunnen und Quellen
  • Erstellung, Wartung und Reparatur von Wasserhausanschlüssen
  • Wasserzähler austauschen
  • Pflege der Außenanlagen der Wasserversorgungsanlagen
  • Instandhaltung des Rohrnetzes
  • Trinkwasserproben ziehen 

Kontakt:

Ihr habt weitere Fragen zu den Ausbildungsmöglichkeiten der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen? Dann wendet euch entweder per E-Mail an  oder direkt an Herrn Marco Weißer und Herrn Jürgen Kutscheidt