Arbeitskreis Gastlichkeit, Verkehr und Ortsbild

Auch im fünften Jahr seines Bestehens war der Arbeitskreis GVO wieder in den verschiedenen Bereichen tätig. Nach wie vor sorgen Mitglieder des Arbeitskreises für die Pflege des Ruheplatzes am Kastanienweg. Die Aktualisierung des Busfahrplans hat sich bewährt. Das Anrufsammel-Taxi wird leider nur wenig genutzt, bleibt aber vorerst im Angebot. Im April fand ein gut besuchter Vortrag über den Einsatz regenerativer Energien statt. Die Grundstücksbegrenzung an der ,,Worbelsfrau" wurde neu gestaltet und bietet jetzt einen erfreulichen Anblick. Herr Becher hat einen zerbrochenen ,,Worbelskorb" ersetzt und das Ensemble damit wieder vervollständigt. Info-Tafeln am Rathaus und am Edeka Markt bieten den Besuchern wertvolle Hinweise zum Ort. Ein Ortsprospekt ist in Arbeit und wird demnächst erscheinen. Hundefreunde finden am Spielplatz im Rötchen und am Ruheplatz im Kastanienweg eine bedienerfreundliche ,,Hundestation". Hier können die Hinterlassenschaften der Vierbeiner problemlos entsorgt werden. Wir hoffen, dass die Hundefreunde das Angebot nutzen und damit ihren Beitrag zur Reinhaltung der Wege und Plätze leisten. Nachdem die Veranstaltungen zum Thema ,,Wohnen bleiben im Dorf" ein gutes Echo in der Bevölkerung fanden wurde am 13. März 2009 die Bürgergemeinschaft Hillscheid ,,MACH MIT" gegründet. Als gemeinnütziger, eingetragener Verein hat sie inzwischen 85 Mitglieder. Der Verein versucht das Leben älterer Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit kleinen Alltagshilfen zu unterstützen. Frau Schäfer-Weilberg betreut seit 3. August 2009 das Bürgerbüro im Rathaus in der Emserstraße 32. Sie steht den Hilfe-und Ratsuchenden zur Verfügung. Sie koordiniert Hilfsdienste und versucht das jeweils passende Angebot in dem umfangreichen Netzwerk der Hilfsmöglichkeiten zu finden. Sie koordiniert Hilfsanfragen und-angebote. Sprechzeiten im Bürgerbüro sind montags von 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr. Darüberhinaus können Termine auch zu Hause vereinbart werden. ( Tel 026249427991). Dank der Aktivitäten rund um das Thema ,,Wohnen und Leben im Alter" wurde Hillscheid als eine von 150 Kommunen in der Bundesrepublik ausgewählt, das Bundesmodellprogramm ,,Aktiv im Alter" umzusetzen. Damit ist den Bürgerinnen und Bürgern von Hillscheid eine einmalige Chance gegeben. Sie können ihre Wünsche und Vorstellungen zum Leben in der 3. Lebensphase äußern und bei der Umsetzung von Projekten mitwirken. Die Wünschebox ist groß genug, alle Ideen aufzunehmen. Wir würden uns freuen, weitere Interessierte zu gewinnen zu können, denen die Zukunft unseres Dorfes am Herzen liegt. Nehmen Sie ganz einfach Kontakt auf mit der Sprecherin des Arbeitskreises: Hildegard Jöris, Tel 02624/7926