Aktuelles

Aktuelle Flüchtlingssituation in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen

Derzeit werden durch die Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetzes 37 geflüchtete Menschen aus 12 verschiedenen Herkunftsländern betreut (Stand: 17.08.2017). Hierbei nicht berücksichtigt sind Personen, welchen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im Rahmen des Asylverfahrens ein Bleiberecht zuerkannt wurde; dieser Personenkreis wird durch das Jobcenter Westerwald betreut.

Die Zahl der durch die VG-Verwaltung zu betreuenden Personen ist auf Grund freiwilliger Ausreisen, niedrigerer Zuweisungszahlen sowie der Zuerkennung von Bleiberechten durch das BAMF derzeit leicht rückläufig. Wie sich die Zahl der schutzsuchenden Menschen weiter entwickeln wird, kann nicht prognostiziert werden.

Die Verbandsgemeindeverwaltung legt weiterhin ein großes Augenmerk darauf, die zu betreuenden Menschen dezentral in Einzelwohnungen unterzubringen. Dieses Ziel konnte bisher, auch durch die Unterbringung in Wohnungen in den Ortsgemeinden Hillscheid und Hilgert, erreicht werden.

Den geflüchteten Menschen stehen in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen zahlreiche ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zur Seite. Das persönliche Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bspw. bei der Vermittlung von Deutschkenntnissen, dem Betrieb eines Möbellagers, der Organisation einer Nähwerkstatt oder der Begleitung der geflüchteten Menschen im Alltag spielt eine große Rolle und ist für alle Betroffenen sehr wertvoll. Darüber hinaus soll auch das „Café Welcome“ weiterhin betrieben und hat sich als beliebter Treffpunkt zum Austausch und Kennenlernen zwischen Geflüchteten, Helfern/innen und Bürgern/innen etabliert.

Für die engagierte Mitarbeit bedanken wir uns an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfern recht herzlich!

Möchten auch Sie sich ehrenamtlich in die Arbeit mit Geflüchteten einbringen oder eine Sach- oder Möbelspende leisten, dann wenden Sie sich bitte an die Koordinierungsstelle bei P.a.u.L. e.V (Kontakt s. Flüchtlingshilfe).

Auch wenn es in unserem Land immer wieder Zuwanderungswellen gab und gibt: Alle Betroffenen –schutzsuchende Menschen, Verwaltungsmitarbeiter und natürlich Sie, unsere Bürgerinnen und Bürger - stehen hier vor besonderen Herausforderungen. Integration funktioniert nicht einfach selbstverständlich, entstehende Konflikte dürfen nicht ignoriert und Lösungsansätze müssen gefunden werden.  

„Wir stellen fest, dass einerseits bei allen Beteiligten Skepsis, Unsicherheiten und Berührungsängste ebenso vorhanden sind wie andererseits Mitgefühl und Solidarität  für die in Not geratenen Menschen; und nicht nur die Sprachbarriere stellt uns dabei vor enorme Schwierigkeiten. Dennoch: Wir wollen, soweit es in unserer Macht steht, dabei helfen, Vorbehalte abzubauen und ein Zeichen zu setzen für ein positives und tolerantes Miteinander der Menschen in unserer Verbandsgemeinde“, so Bürgermeister Thilo Becker und Stadtbürgermeister Michael Thiesen.

Asylbewerber in der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen (Stand: 17.08.2017)

 

Herkunftsland

Anzahl Personen

Russland

5

Aserbaidschan

5

Armenien

5

Syrien

4

Somalia

4

Afghanistan

3

Pakistan

3

Irak

3

Mazedonien

2

Guinea

1

Eritrea

1

Ägypten

1

Gesamt

37