Die Keramiker Nicole Thoss und Andreas Hinder: Seit 15 bzw. 25 Jahren erfolgreich in Höhr-Grenzhausen


Viele Projekte wurden gemeinsam mit ansässigen Keramikern umgesetzt, so zum Beispiel die Fertigung von großen Pflanzgefäßen für die Dortmunder Spielbank Hohensyburg oder die Außengestaltung des evangelischen Kindergartens Höhr-Grenzhausen. Das umfangreichste Projekt war vermutlich die Gestaltung und Ausführung der „Galerie der Gefäße“ am Autobahnkreisel in der Westerwaldstraße.  Eine ganz andere Gruppenarbeit war die Teilnahme an der Bundesgartenschau in Koblenz im Jahr 2011. In einem 7-köpfigen Planungs- und Organisationsteam wurde spannende Zeitreise durch die Welt der Keramik entwickelt. Auch hier wurde wieder mit vielen Keramikerkollegen und -kolleginnen und der großen -auch  finanziellen- Unterstützung der Stadt Höhr-Grenzhausen Kreativität freigesetzt. Ein weiterer außergewöhnlicher Auftrag war die Fertigung des größten funktionstüchtigen Riesenbembels mit Salzglasur, ein etwa 700 Liter fassendes Großgefäß, für das Apfelwein-Center Hessen. All diese Erfolge wurden möglich mit einem funktionierendem Netzwerk und dem sehr guten Zusammenhalt vieler Beteiligter. Dazu gehört für Andreas Hinder – beruflich wie privat – die Keramikerin Nicole Thoss, die in diesem Jahr ebenfalls ein rundes Jubiläum feiert.

15 Jahre Keramikatelier  Nicole Thoss - 15 Jahre großes Engagement für die Keramik: Nach Abschluss der Fachschule für Keramikgestaltung und ersten Anfängen in einem kleinen Atelier im Hotel Heinz folgte die Gründung des „Keramik Kasinos“ in Höhr-Grenzhausen. Das Konzept ist bis heute erfolgreich: Ladengeschäft mit dem Angebot verschiedener Keramikkünstler, Galerie, Werkstatt und Café. In jedem Jahr werden im Keramik Kasino interessante Ausstellungen mit Künstlern aus nah und fern organisiert. Ihre eigene kreative Werkstatt-Tätigkeit und Produktion setzt Nicole Thoss hier ebenso erfolgreich um, wie grafische Aufträge, z. B. Flyer, Plakate, Kataloge oder Postkarten-Layouts. Seit fast fünf Jahren gehört auch der Vintage-Laden „Fundstücke“ in der Hermann-Geisen-Straße,  den sie sehr erfolgreich mit Susanne Altzweig betreibt. Nach einem gewonnen Einladungswettbewerb des Westerwaldkreises konnte Nicole Thoss im vergangenen Jahr eine weitere besondere Arbeit gemeinsam mit Andreas Hinder in Höhr-Grenzhausen durchführen. Dabei handelte es sich um die Sitzskulpturen im Außenbereich der Mensa des Kannenbäcker-Gymnasiums.

Stadtbürgermeister Thiesen gratulierte Frau Thoss und Herrn Hinder sehr herzlich zum Jubiläum und wünschte weiterhin viel Erfolg.

Kontakt: Keramik Kasino, Kasinostraße 7, 56203 Höhr-Grenzhausen, Tel. 02624 9416990, Öffnungszeiten Mi. bis Fr. 14 bis 18 Uhr, Sa. & So. 11 – 17 Uhr; Instagram / Facebook @keramik.kasino

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de