Präventionsbüro Ronja zu Gast am GiK – WenDo-Kurs


WenDo bedeutet Weg der Frauen und geht der Frage nach, wie man in grenzüberschreitenden Situationen reagieren und seine eigenen Grenzen wahren kann. Solchen alltäglichen Überschreitungen wie Abwertungen, Anmache oder Belästigungen sind junge Mädchen und Frauen besonders häufig ausgesetzt. Zur Entschlossenheit, die erforderlich ist, um Übergriffigkeiten zu parieren, werden sie jedoch eher selten ermutigt.

Claudia Wienand, Sozialpädagogin und Leiterin des Präventionsbüros Ronja, und ihre Mit-arbeiterin Janine Weinbreuner nahmen sich vor Beginn des WenDo-Kurses noch etwas Zeit, und trafen sich mit interessierten Lehrerinnen und Lehrern zu einer angeregten Diskussion zum Thema Grenzüberschreitungen.

Unter ihrer Leitung tauschten sich dann im Kurs die vierzehn teilnehmenden Schülerinnen über eigene Erfahrungen aus. In angenehmer Atmosphäre machten sie außerdem vielseitige Übungen, z.B. zur Wahrnehmung, Körpersprache, Stimme und Grenzsetzung und entwickelten Strategien, um die eigenen Bedürfnisse zu schützen. Sie testeten, wie wirkungsvoll ihr Handeln sein kann, wenn sie mit Entschlossenheit agieren.

Über das auffallend große Engagement der jungen Frauen und das umsichtige Miteinander freute sich Claudia Wienand und signalisierte gleichzeitig ihre Bereitschaft, häufiger mit unserer Schule zu kooperieren.

Die jungen Frauen bedankten sich herzlich bei den beiden Trainerinnen. Wie wichtig der Kurs für sie war, zeigt sich u.a. in folgender Bemerkung, die eine Teilnehmerin am Ende der Veranstaltung machte: „Das war prima. So etwas sollte hier öfter stattfinden.“

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de