Schulnachrichten: Bienen machen Schule


Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6, 7 und 8 der Schiller-Schule in Höhr-Grenzhausen, beschäftigten sich in den vergangenen Wochen mit der Bedeutung der (Honig)Biene für Mensch und Natur. Dabei lernten sie zunächst den Herstellungsprozess des süßen Bienenprodukts Honig kennen. Auf diese Weise wurde den Schülerinnen und  Schülern bewusst, welch hoher Aufwand mit der Entstehung von Honig verbunden ist. Durch den Besuch einer Imkerin in der Schule wurde verdeutlicht, wie der Honig aus dem Bienenstock auf unser Brot gelangt.

Noch viel bedeutender als die Gewinnung von Honig ist jedoch die Bestäubungsleistung der Bienen. Einen Großteil unserer Lebensmittel erhalten wir  durch die Bestäubung unserer Nutzpflanzen durch Bienen und anderen Insekten (wie z.B. Schmetterlinge). Ohne Bienen wäre unser Speiseplan weniger bunt und vielfältig. Wir sind daher auf sie angewiesen. 

Doch die Zahl der Bienen geht immer weiter zurück. In unseren Städten finden Bienen und andere Insekten zunehmend weniger Grünflächen und Blüten vor. Es fehlt ihnen somit an Lebensraum und Futterquellen. Auch die moderne Landwirtschaft trägt zu dem Rückgang der Bienenpopulation bei. Durch den Einsatz von Pestiziden und Insektiziden sterben zunehmend Bienen und andere Insekten. Besonders schwer trifft es dabei die Wildbienen. Diese solitär lebenden Bienen benötigen geeignete Nistplätze, in denen sie ihre Brut aufziehen können. Ein solches Zuhause für Wildbienen ist nun im Schulgarten der Schiller-Schule zu finden. Die Schüler der Klasse 6,7, und 8 haben dazu ein Bienenhotel als Nistmöglichkeit für Wildbienen hergestellt. So konnten sie einen Beitrag für den Schutz der bedrohten Bienen leisten. 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de