Tennis Herren 40


Fortsetzung der Einzelkritik zur abgelaufenen Medenrunde 2017 (in alphabetischer Reihenfolge):

Daniel Günster, gegenüber der Vorsaison stark verbessert. Beendete die Einzelserie mit drei Siegen und drei Niederlagen. Hatte großes Pech beim Saisonabschluss in Nassau, als er den 2. Satz nach starker Aufholjagd von 2:5 auf 6:5 noch im Tiebreak verlor. Erreichte im Doppel mit 3:2 eine positive Bilanz. Brillierte durchgängig mit seinen Aufschlägen und räumte im Doppel am Netz alles ab.

Arno Ilse, Dauerläufer vor dem Herrn, manchmal etwas zappelig. Verlor mehrere Championstiebreaks unglücklich durch "unforced errors" mit der Vorhand. Verbesserungspotential im Doppel. Aufschlagtraining erforderlich.

Guido Mohr, unser Tennnis-Leichtathlet. Gewann alle Einzel ohne einen Satzverlust!!! und brachte seine Gegner an psychische Grenzen, da er jeden Ball zurückspielte. Ließ sich auch durch Rückstände (in Nassau 1:5!!!) nicht ansatzweise aus der Ruhe bringen. Im Doppel gibt es Verbesserungspotential beim Stellungsspiel, die Aufschlageinwürfe könnten kräftiger ausfallen.

Fazit: eine tolle Truppe. Die 60er brachten in den Doppeln ihre Erfahrung ein, die "jungen" Spieler holten die entscheidenden Punkte in den Einzeln. Wir waren eine echte Mannschaft!

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de