Ergänzende Richtlinien für die Veröffentlichungen von Pressemitteilungen im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen


  1. Annahmestelle

Die Annahmestelle für Berichte im redaktionellen Teil des Kannenbäckerland-Kuriers ist die

Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen

Rathausstraße 48

56203 Höhr-Grenzhausen

Ansprechpartnerin:

Aleyna Cakir, Tel. 02624/104-170, Zimmer 107 1. OG

Email: wochenblatt@hoehr-grenzhausen.de


2.   Redaktionsschluss

Redaktionsschluss ist jeweils montags um 16:00 Uhr. Später eingehende Beiträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Redaktionsschlussvorverlegungen werden frühzeitig im Kannenbäckerland-Kurier unter den amtlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde und im Internet bekannt gegeben. Es erfolgt keine separate Benachrichtigung der Einsender.


3.   Annahmekriterien von Texten und Bildern im redaktionellen Innenteil

Pressemitteilungen können ausschließlich digital bearbeitet werden, daher bitten wir um eine frühzeitige Übermittlung per Email oder über das Onlinesystem des Wittich Verlags CMSWeb[1].

Sofern die Pressemitteilungen per Email gesendet werden, sind folgende Kriterien zu beachten:

  • Texte sollen als Word Datei (.doc oder .docx) im Anhang an der Email gesendet werden, nicht in der Email selbst.
  • Fotos bitten wir als PNG-Bild oder als JPEG-Bild (.png oder .jpg) separat im Anhang der Email einzureichen und nicht in das Word Dokument einzuarbeiten. Fotos die eine Größe von 15 MB überschreiten können nicht veröffentlicht werden. Sollte die Qualität der Fotos zu schlecht