Großer Gewinn für kleine Köche


Mit ganzen 18 Beiköchen hatte es TV- und Internet-Koch Volker Westermann zu tun, als er in der Kindertagesstätte St. Josef in Hillscheid an den Herd bat. Die Jungs und Mädels der Kita hatten sich beim Einkaufen im Hillscheider CAP-Markt an einem bundesweiten Wettbewerb beteiligt und gewonnen. Der Lohn für die vielen beim Wettbewerb gemalten und gebastelten Paprika-Köpfe war Ende Mai 2018 ein Kochevent mit dem Küchenstar Westermann in ihrer Kita. Gleichzeitig war das gemeinsame Kochen auch eine Aktion für mehr Inklusion. CAP-Markt-Leiter Oliver Zils freute sich, dass der Preis über seinen Supermarkt zustande kam. Wie beim Koch-Event in der Kita, bei dem es für die Kinder gar keine Rolle spielte, dass Koch Westermann im Rollstuhl saß, arbeiten auch im CAP-Markt Hillscheid Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

Eine kleine Kommission aus Vorschulkindern hatte im Vorfeld entschieden, dass Westermann mit ihnen Nudeln mit Tomatensoße und Erdbeer-Vanille-Shake zum Dessert kochen sollte. Entsprechend vorbereitet reiste er an und staunte dann nicht schlecht: „Die können ja schon richtig Warenkunde und Fachausdrücke!“ Kein Wunder, denn gesunde Ernährung ist sogar Teil der Kita-Konzeption, erklärt die stellvertretende Kita-Leiterin Sabine Ritz. Hauswirtschafterin Hilde Rösner setzt das mit den Kindern in die Tat um: „Wir gehen zusammen einkaufen. So ein Besuch im CAP-Markt schult die Kinder.“ Zils kann das bestätigen. Zwei Mal in der Woche kommt Hilde Rösner mit einer Gruppe aus der Kita vorbei. Entsprechend schnell hatten die Kinder dann auch die Zutaten für ihr Gericht beisammen und die Ankunft von Westermann ihrerseits vorbereitet.

An die Töpfe, fertig, los hieß es dann: Teig kneten, selbst Nudelteig durch die Maschine ziehen, Erdbeeren putzen, Kräuter hacken. Dass das bei den Kindern ankommt, war klar. So saßen denn auch an diesem Tag nicht 34 wie sonst, sondern alle 60 Kinder hoch gespannt vor ihren Tellern, um zu probieren, was 18 von ihnen mit Westermann gekocht hatten. Jetzt sind die Erzieherinnen, die zwischenzeitlich schwer im Stress waren, die Teller rechtzeitig nachzufüllen, dran mit Staunen: „Guck mal, die Marie isst ja heute zum ersten Mal Soße und sogar Käse!“ Dann hat es wohl geschmeckt.

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de