Schweiz wird Fußball-Weltmeister...


Wenn die Zeugnisnoten feststehen und die Kreisverwaltung die entliehenen Schulbücher bereits wieder eingesammelt hat, laufen im Sekretariat und in der Schulleitung die Vorbereitungen für das neue Schuljahr auf Hochtouren. Die letzte Woche des Schuljahres wird an der Ernst-Barlach-Realschule plus für Projekttage genutzt. So bot die Projektwoche den Schülern und Schülerinnen auch in diesem Jahr die Gelegenheit sich mit Themen zu beschäftigen, die im Schulalltag nicht immer Platz finden oder kaum berücksichtig werden.

Die Lehrkräfte boten zahlreiche Projekten an, die sowohl in der Schule als auch in Höhr-Grenzhausen und Umgebung durchgeführt wurden. Auf dem Programm standen Keramikworkshop, Streetdance, Ninja-Warrior, Palettenmöbel herstellen, „Girl’s things“, „Fahrende Bierkist“, Raketenbau und vieles andere mehr.

Aus aktuellem Anlass plante eine Arbeitsgruppe ein komplettes WM-Turnier mit Spielplan, Catering und Durchführung. Am Präsentationstag spielten die Klassen der Orientierungsstufe dann diese Mini-WM. Das Team, das die Schweiz repräsentierte, gewann die Mini-WM der EBR.

Auch Bewährtes wie die Verschönerung des Schulgebäudes, des Schulgartens oder die Autowaschaktion an Tankstellen und auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Höhr-Grenzhausen waren ebenso im Programm wie die Ausbildung neuer Schulsanitäter und Streitschlichter. Über verschiedene Projekte wird im Laufe der nächsten Wochen noch an gleicher Stelle berichtet werden.

412_34929_857_01.jpg

Den Auftakt der Präsentationen machte das Projekt „Streetdance“ auf der Aulabühne.

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de