Tabula Rasa in Hilgert


Ortsbürgermeister Uwe Schmidt, Bürgermeister Thilo Becker und Wirtschaftsförderin Margret Müller staunten nicht schlecht, als die beiden Chefs der „Tabula rasa – Agentur für Brand Experience“ Nadine Schiffmann-Nink und Herrn Jörg Frey von ihren weltweiten Aktivitäten berichtete. Mit ZF, SACHS oder TRW liest sich die Kundenliste wie das Who-ist-Who der Automotive-Branche und soll zukünftig noch um Marken aus der Hausbau- und Architekturwelt ergänzt werden. Denn gerade in diesen Branchen hat man über die letzten Jahre viele Erfolge vorzuweisen.

Im Sommer entschied sich die Agentur für Hilgert als Standort, nachdem sie bereits 7 Jahre in Ransbach aktiv war. „Man braucht zwar noch immer etwas Phantasie, um unseren neuen Standort mitten im Ort als repräsentativ zu bezeichnen, aber sowohl für das Gebäude als auch für das örtliche Umfeld gibt es ja überzeugende Pläne.“ meint Nadine Schiffmann-Nink mit einem zwinkernden Auge. „Unsere Kunden besuchen uns trotzdem jetzt schon gerne hier.“ ergänzt Jörg Frey, „Nah an der Autobahn, aber doch mitten im Grünen – perfekt für kreatives Arbeiten. Positive Brand Experience bekommt bei Marken eine immer größere Bedeutung und bietet daher viel Potenzial für uns – hier haben wir den Raum dafür.“

Ortsbürgermeister Uwe Schmidt zeigt sich erfreut über die Neuansiedlung: „Ich bin froh, dass sich auch zukunftsorientierte Dienstleister wie Tabula rasa für Hilgert als Standort entscheiden. Wir wünschen dem Unternehmen alles Gute!“ 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de