Armin Skirde aus Hilgert ist Sieger der 1. Offen Deutschen Töpfermeisterschaft


v.l.n.r.

Michael Liebig (Fa. Arno Witgert), Holger Geisler und Stefan Heuser (Fa. Hans Wolbing GmbH), Stadtbürgermeister Michael Thiesen, Deutscher Meister Armin Skirde (Höhr-Grenzhausen, Susanne Lukàs- Ringel (Zwiefallen), Willibrord Börger (Maurik-NL), Roland Giefer (Moderator) und ganz rechts Eugen Wilhelm aus Würzburg (Gewinner des Sonderpreises der Stadt)


Bei der 1. Offenen Deutschen Töpfermeisterschaft machten am Keramikmarkt- Sonntag insgesamt 12 Teilnehmer/innen mit. In drei Vorrunden mit je vier Töpfer/innen wurde in drei Durchgängen der Vorrundensieger/in ermittelt.

 

In den einzelnen Runden mussten unterschiedliche Gefäße und Formen in einer bestimmten Zeit mit einer bestimmten Menge Ton hergestellt werden. In der Finalrunde (zwei Durchgänge) setzte sich dann Armin Skirde vor Susanne Lukàs-Ringel und Willibrord Börger ganz knapp durch. Am Ende entschieden 4 Millimeter. 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de