Besuch in der „Pfeifenbäckerei“ Steuler


Der Inhaber, Jens Steuler, nahm alle herzlich in Empfang und erzählte, nach einer kurzen Vorstellung der Werkstatt, die „Geschichte der Tonpfeife“. So erfuhren die Kinder, wie sich durch die Beliebtheit des Tabaks die Pfeife in ganz Europa verbreitete und sich das Handwerk der „Pfeifenbäckerei“ in Hilgert entwickelte. Dann zeigte Herr Steuler, wie er aus Tonrollen mit Hilfe seiner Maschine und wenigen Handgriffen eine Tonpfeife anfertigen kann. Anschließend konnten die Kinder ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen, indem sie selbst ein einfaches Pfeifenmodell stanzten. Daraufhin wurde der Brennofen im hinteren Teil der Werkstatt besichtigt. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, dass die Pfeifen bei einer Hitze von bis zu 1000°C gebrannt werden. Zum krönenden Abschluss überraschte Herr Steuler die Besucher mit einer „Wühlkiste“. Dort konnten sich alle Kinder eine alte Tonpfeife aussuchen und sich als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Nun galt es abschließend, die Tonpfeifen sorgsam zur Schule zu transportieren. Alle waren sich einig, dass dies ein aufschlussreicher und interessanter Ausflug war.

rgs.jpg


Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de