Zum 4. Mal Mensch-ärgere-Dich-nicht-Turnier in Hilgert


Es fanden sich fast 50 Spielerinnen und Spieler von 8 bis 88 im Bürgerhaus ein. Die Anmeldeflut war so groß, dass die Organisatoren einige Absagen machten mussten. Die Räumlichkeiten stießen an ihre Grenzen.
Es wurden drei Runden á 20 Minuten gespielt. Eckhard Kilian und Ortsbürgermeister Uwe Schmidt unterstützten tatkräftig die Auswertungen. Das Rollen der Würfel übertönte alle „Ah und Oh´s“ während des Spiels. Da hörte man so manchen Kommentar: „Mensch ärgere Dich doch nicht“. Nach zwei anstrengenden Runden konnte sich jeder bei selbstgebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee für die letzte Runde stärken. Natürlich waren alle gespannt, wer wohl dieses Mal die höchste Punktzahl erreicht hatte. Zwei Pokale gingen an Teilnehmer aus der Nachbargemeinde Hillscheid. Den 1. Platz belegte Sigrid Schmidt, 2. Platz errang Winfried Hannappel – beide aus Hillscheid. Den 3. Platz belegte Heidrun Gerz. Jeder erhielt eine Urkunde und einen Gutschein.


Nach über 100 Jahren hat das Spiel bis heute seinen Reiz und die Faszination nicht verloren. Im Juli 2017 stellte Schmidts Heimatstadt Amberg (Hersteller des Spiels) mit 1692 Menschen an 375 Spielbrettern einen Weltrekord im simultanen Bespielen des Spiels auf. Ob das im Kannenbäckerland erreicht werden kann? Jedenfalls überlegt die die Bürgergemeinschaft MACH MIT e.V. weitere Spielrunden in der Verbandsgemeinde zu etablieren.

Inge Schmidt und Uwe Schmidt bedanken sich ganz herzlich bei den Kuchenbäcker*innen: Jutta (Klaus) Becker, Sylvia Kilian, Birgit Miller, Monika Prinz-Hoffmann und Elke Kohler, Ellen Schwarz, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de