Die Verbandsgemeindewerke informieren


In diesem Jahr wird ab dem 02.12.2019 in den Stadtteilen Höhr, Grenzhausen und Grenzau sowie in den Ortsgemeinden Hillscheid, Hilgert und Kammerforst

um die Selbstablesung der Wasserzähler durch die Eigentümer gebeten.

Hier erfolgt keine Ablesung durch die Verbandsgemeindewerke.  

Die Eigentümer erhalten in den nächsten Tagen einen entsprechenden Vordruck mit Ablesekarte.

Haben Sie mehrere Hauptzähler, sind alle auf einer Ablesekarte vermerkt. 

Für die Wasserzähler, die in einem Schacht liegen, erfolgt ab dem 02.12.2019 eine Ablesung der Wasserzählerstände durch die Verbandsgemeindewerke.

Wir bitten darum, unseren Ablesern den ungehinderten Zugang zu den Wasserzählern zu ermöglichen, die Schachtdeckel freizuhalten, um eine zügige Ablesung durchführen zu können.

Wenn Ihnen eine Ablesekarte vorliegt, können Sie den Zählerstand direkt über das Ableseportal unserer Homepage melden. Hierzu benötigen Sie nur die auf dem Vordruck (Ablesekarte) aufgeführte Zugangsnummer sowie die ZählernummerSollten Sie mehrere Zähler haben, werden diese automatisch mit aufgeführt

Bei Unstimmigkeiten sind wir während der Dienstzeit telefonisch unter der nachstehenden Service-Nummer zu erreichen.

Keine Mitarbeiter gefunden.

Sollte uns bis zum 10. Januar 2020 ein Zählerstand nicht vorliegen, wird der Wasserverbrauch für die Jahresabrechnung 2019 geschätzt.

Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns im Voraus.

Verbandsgemeindewerke Höhr-Grenzhausen

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de