Öffentliche Bekanntmachung gemäß §§ 4 ff des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) sowie des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls


                                                                                                                                                         Donnerstag, 13. Februar 2020

                                                                                                                                                         Abteilung 7/74

                                                                                                                                                         Az.: 03272/19-70-09

Öffentliche Bekanntmachung

gemäß §§ 4 ff des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) sowie des Ergebnisses der Vorprüfung des Einzelfalls

Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, Peter-Altmeier-Platz 1, 56410 Montabaur, gibt als zuständige Genehmigungsbehörde bekannt, dass im Rahmen des Verwaltungsverfahrens zum

Vorhaben:

Plangenehmigung gemäß § 68 WHG: Hochwasserschutz – Schaffung von Retentionsflächen durch Herstellung eines Durchlassbauwerks im Bereich der Hüttenmühle (Masselbach)

Antragsteller:

Verbandsgemeinden Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach

Grundstück:

Gemarkung:

Alsbach

Hilgert

Flur:

9

13

Flurstück:

601

1093

eine Umweltverträglichkeitsprüfung nicht durchgeführt wird.

Die gemäß § 7 UVPG erforderliche allgemeine Vorprüfung des Antrages und der Unterlagen ergab, dass eine Umweltverträglichkeitsprüfung nicht durchzuführen ist, da aufgrund überschlägiger Überprüfung unter Berücksichtigung der in der Anlage 3 UVPG aufgeführten Kriterien sowie landesspezifischer Standortgegebenheiten nicht mit erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen durch das Vorhaben zu rechnen ist, die nach § 25 UVPG zu berücksichtigen wären.

Näheres über Art und Umfang des beantragten Vorhabens kann den Antrags- und Planunterlagen (Erläuterungen, Zeichnungen, Pläne) sowie den erforderlichen Screening Unterlagen nach den Bestimmungen des Umweltinformationsgesetzes entnommen werden, die bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, 56410 Montabaur, Peter-Altmeier-Platz 1, Zimmer Nr. B 124, zu den folgenden Dienstzeiten

Montag                                   7.30 – 16.30 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Freitag   7.30 – 12.30 Uhr

Donnerstag                            7.30 – 17.30 Uhr

eingesehen werden können.

 

Im Auftrag:

                                          (Ds)

Wolfram Blecha

 

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de