Immer was los

Der neue Bußgeldkatalog mit vielen Regeln:

Auch falsches Parken kann teuer werden

Ein Knöllchen zu bekommen ist wohl für jeden ärgerlich, insbesondere dann, wenn man den Betrag liest, der neuerdings bezahlt werden muss. Mindestens 55 Euro kostet es nun zum Beispiel, auf Geh- oder Radwegen zu parken. Deshalb möchte die Verwaltung die Bürgerinnen und Bürger auf den neuen Bußgeldkatalog in der Straßenverkehrsordnung hinweisen. Es gibt eine Vielzahl von neuen Regeln und Änderungen sowohl für den fließenden als auch für den ruhenden Verkehr. Alle hier darzustellen ist leider nicht möglich, weitere Informationen über die Neuheiten erhalten Sie aber unter   
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/StV/Strassenverkehr/bussgeldkatalog-stvo.html

Doch auf einen Bereich möchte die Ordnungsbehörde ganz besonders hinweisen, denn das „Halten und Parken“ sorgt auch in unserer Verbandsgemeinde immer wieder für Diskussionen. Oft sind es die unten aufgeführten Verstöße, die begangen werden, weshalb an dieser Stelle die Konsequenzen gemäß Bußgeldkatalog speziell für diese erwähnt werden sollen:

Auf Geh- oder Radweg geparkt  55 €   
... mit Behinderung