Kammerforst informiert 

Ergebnis der Umfrage zur möglichen Bolzplatz-Umnutzung


Kammerforst hat sich zu Wort gemeldet: Insgesamt 86 Stimmen haben auf unsere Umfrage geantwortet und bis zum 25.04.2020 ihre Haltung zu einer möglichen Bolzplatz-Umnutzung zum Ausdruck gebracht. Eine sehr erfreuliche Resonanz! 

Die Auswertung am 26.04. ergab, dass 38 der 86 Rückmeldungen (ca. 44 %) pro Wildäsungsfläche waren – ein Vorschlag, der zuletzt im Gemeinderat Anklang gefunden hatte. 19 Einwohner (ca. 22 %) befürworteten hingegen eine unveränderte Nutzung als Bolzplatz/Sportplatz, während 29 Einwohner (ca. 34 %) sich eine alternative Nutzung wünschten, die weder Bolzplatz noch Wildäsungsfläche sei. Die Alternativ-Vorschläge waren im Einzelnen eine Grillhütte/ein Grillplatz (13 Stimmen), ein Trimmpfad/Fitnessparcours + Boulebahn (6 Stimmen), eine Wildblumenwiese für Insekten (5 Stimmen), ein Wanderer-Rastplatz (2 Stimmen), ein Rasentennisplatz, eine Solaranlage und eine Versuchsfläche für Laubbäume (jeweils 1 Stimme). 

Zwar erhielt der Vorschlag „Wildäsungsfläche“ die meisten Stimmen, doch muss man gleichzeitig zur Kenntnis nehmen, dass ca. 56 % der Rückmeldungen diesen Vorschlag ablehnten.

Der Gemeinderat wird seine Beratungen zu dem Thema fortsetzen und das mit der Umfrage erlangte Stimmungsbild einfließen lassen. Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie/euch gerne auf dem Laufenden halten. Vielen Dank schon mal für die tolle Beteiligung!