SCHULNACHRICHTEN Das Gymnasium im Kannenbäckerland informiert... 866. Ausgabe


Es berichtet Philipp Mutschall:

 

Die Kursfahrt des Englisch Stammkurses der 11. Stufe fand vom 2. bis zum 6. September 2019 statt und führte uns, gemeinsam mit unserem Stammkursleiter Herr Banken sowie Frau Nold, in die englische Landeshauptstadt London.

 

Wir trafen Montagmorgen alle recht pünktlich im Koblenzer Hauptbahnhof ein, wo die Euphorie schon deutlich zu spüren war. Nach der Fahrt mit dem Zug zum Flughafen Köln/Bonn und einer recht langen Wartezeit saßen wir dann alle bereit im Flieger und warteten sehnsüchtig auf den Start. Angekommen im Londoner Flughafen Stansted fuhren wir direkt mit dem Zug in die Innenstadt und anschließend in unser kleines Hostel. Auf Empfehlung der Lehrer gingen wir in eine sehr gute lokale Pizzeria und bekamen dort sogar Sonderangebote. Alles in allem ein zwar stressiger, aber trotzdem schöner Tag.

 

Dienstagmorgen brachen wir nach dem Frühstück zum ersten Programmpunkt der Kursfahrt auf: Ein Besuch inklusive Führung im „Shakespeare‘s Globe Theatre“, wo wir einiges über die Geschichte dieses historischen Gebäudes erfuhren. Daraufhin schlenderten wir zu einer nahegelegenen Bäckerei und aßen direkt neben der Themse ein prächtiges und auch wirklich leckeres Kuchenstück.

Zum zweiten Programmpunkt des Tages mussten wir von dort aus dann auch nicht lange laufen. Das „Tate Gallery of Modern Art“ ist ein recht besonderes Museum, in dem vor allem außergewöhnliche Kunstwerke zur Schau gestellt werden.

Danach durften wir uns in einige Kleingruppen aufteilen und in die Innenstadt aufbrechen. Die meisten nutzten die freie Zeit zum Shoppen in den vielen Klamottenläden Londons. Um 22:00 mussten wir dann alle wieder im Hostel sein, was eine völlig angemessene Zeitbegrenzung war und auch wirklich gut geklappt hat. Damit war ein weiterer wirklich schöner Tag vorbei.

 

Mit dem Mittwoch kam dann wohl der coolste Tag der Woche, da wir nach dem obligatorischen Frühstück direkt über die Londoner Tube zum Stadtzentrum fuhren und in den „Sky Garden“ gingen, der ein riesiger Garten in ca. 160 Metern Höhe ist, von dem aus man fast ganz London überblicken konnte. Daraufhin begaben wir uns ins „British Museum“, worauf wieder die freie Zeit des Tages folgte, in der manche ins London Eye gingen, um London nochmals aus einer anderen Perspektive zu erblicken.

Dann waren aber schließlich auch alle wieder froh, sich einfach ins Bett fallen lassen zu können.

 

Donnerstag war es dann soweit, dass wir morgens nach Westminster fuhren um dem Parlament einen kleinen Besuch abzustatten. Dort durften wir uns sogar eine Sitzung des Parlaments als auch eine des „House of Lords“ anschauen. Es folgte wieder die Freizeit, wo ein paar Schüler sich das altbekannte Viertel „Greenwich“ anschauten, andere eine Stadion Tour im „Arsenal Stadium“ machten und nochmals andere dagegen weiter die Stadt mit ihren wunderschönen Parks erkundeten. Abends fanden wir uns dann alle wieder im Hostel ein und gingen nochmal wie am Montag nach der Anreise schon in der sehr guten lokalen Pizzeria essen. Danach wurden schon Koffer gepackt, damit am Freitag alles reibungslos verlaufen konnte.

 

Am letzten Tag unserer Reise besuchten wir schließlich noch das „Natural History Museum“, wo wir unter anderem Dinosauriern einen kleinen Besuch abstatteten.

 

Alles in allem, war es eine wirklich schöne Kursfahrt und alle kamen heil zu Hause an.

Hoehr-Grenzhausen.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Hoehr-grenzhausen.de