Sitzungsbericht 

Gemeinderat Hillscheid vom 30.09.2020


Bericht über die Gemeinderatssitzung am 30.09.2020

Im ersten Tagesordnungspunkt „Einwohnerfragestunde“ des öffentlichen Teils sprach ein Einwohner seinen Dank hinsichtlich des verantwortungsvollen Vorgehens der Gemeinde und der Verwaltung in der Corona-Pandemie aus.

Die Bekanntgabe der nachfolgenden Eilentscheidung „Reparatur von Isolierglas im katholischen Kindergarten St. Josef Kostenbeteiligung der Ortsgemeinde“ die nicht ohne Nachteil für die Ortsgemeinde Hillscheid bis zur nächsten Sitzung eines zuständigen Gremiums aufgeschoben werden konnte, war Thema des Tagesordnungspunktes 2. Da die Sicherheit der Kindergartenkinder eine hohe Priorität hat, musste die Reparatur des Isolierglases zeitnah erfolgen.

Mit 11 Ja-Stimmen und 5 Enthaltungen wurde der durch das Architekturbüro Planfaktur, Frau Dipl. Ing Nadine Bressler und dem TGA Planer Herrn Marcus Henke vorgelegten und in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 16.09.2020 vorgestellten Entwurfsplanung zur Brandschutz- und KMF-Sanierung der Oberwaldhalle zugestimmt. Die Gesamtkosten belaufen sich nach einer ersten Kostenschätzung auf ca. 860.000,00 €. Das Dach soll entsprechend der rechtlichen Vorschriften dem aktuellen energetischen Standard gedämmt werden. Als Kompensationsmaßnahme für die nicht realisierbare anteilige Heizungsunterstützung mit erneuerbaren Energien wird zusätzlich eine Photovoltaikanlage in maximal möglicher Größe auf dem Dach der Sporthalle installiert. Des Weiteren wird eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung (ca. 76%) installiert. Die Lüftungsanlage wird auf eine Nutzung der Halle für den Schul- und Sportbetrieb ausgelegt (ca. 50 – 60 Personen), bei Veranstaltungen mit mehr wie 199 Personen (max. 396) ist weiterhin mittels Fensterlüftung der Luftaustausch sicherzustellen. Die Lüftungsanlage wird auf dem nordseitigen niedrigeren Dach der Umkleiden installiert. Die Hallendecke wird inkl. Flächenheizsystem und Beleuchtung (500 Lux) erneuert. Innerhalb der Hallendecke werden Haltepunkte für Dekorationsmaterialien vorgesehen. Es wird eine Leinwand sowie eine Haltevorrichtung mit Stromversorgung für die Bühnenbeleuchtung installiert. Die Lautsprecheranlage bleibt erhalten, die Kabel werden unter der Prallschutzwand verlegt. Die Heizungsanlage wird gegen eine neue effiziente Brennwertheizun