Energetische Stadtsanierung

Energieberatung der Verbraucherzentrale



Energetische Stadtsanierung

Die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen wurde 2014 in das Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ aufgenommen. Ziel des KfW-Programms ist die zukunftsfähige, klimagerechte Sanierung von Quartieren. Dabei stehen nicht nur Einzelgebäude und ihre Sanierung im Fokus, sondern übergreifende Aspekte wie die technische Infrastruktur. Die KfW-Bankengruppe ist eine Förderbank des Bundes.

Im ersten Schritt wurde ein energetisches Quartierskonzept für die fünf im Vorfeld festgelegten Quartiere (Höhr, Grenzhausen, Hillscheid, Hilgert und Kammerforst) erstellt. Zu diesem Zweck fand eine schriftliche Befragung aller Immobilieneigentümer in den Untersuchungsgebieten statt. Das Konzept zeigt im Ergebnis auf, welche energetischen Einsparpotentiale bestehen und welche Maßnahmen im „KlimaQuartier“ ergriffen werden können, um CO2-Emissionen zu reduzieren. Im zweiten Schritt soll die Umsetzung der Maßnahmen erfolgen. Bereits bei der Konzepterstellung wurden alle relevanten Akteure wie Energieversorger und insbesondere die Eigentümer beteiligt.

Die Konzepte sind nun fertiggestellt und können an dieser Stelle herunter geladen werden:


Abschlussveranstaltung

Präsentation zur Abschlussveranstaltung am 26.01.2015 "Integrierte energetische Quartierskonzepte in der VG Höhr-Grenzhausen".


Kontakt

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft

Daniela Evans

Liebfrauenberg 26

60313 Frankfurt am Main

Telefon: 069-4800-2687

E-Mail:

Internet: www.dsk-gmbh.de